Home ProjekteLesungen Lesung im frei:Raum

Lesung im frei:Raum

von Nina 7. November 2017
Lesung im frei:Raum

Am vergangen Sonntag hatte ich die Ehre beim gemeinnützigen Verein frei:Raum in Siegen zu Gast zu sein. In dieser gemütlichen und familiären Location durfte ich eigene Texte aus dem Leben „der Rollstuhlfahrerin, die fliegen kann“ vortragen. Dabei ging es nicht nur um mein Leben mit der Diagnose progressive Muskeldystrophie, sondern auch um das Zusammenleben mit meiner Assistenzhündin Emily, die mir seit 10 Jahren treu zur Seite steht.

Die Lesung wurde atmosphärisch abgerundet durch die musikalische Begleitung des Musiker Trios bestehend aus Mechthild Hendricks (Fiddle), Roland Jung (Gitarre) und Jürgen Clemens (Bass).

Zahlreiche Gäste besuchten die Lesung und ließen es sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gut gehen. Es wurden Spenden in Höhe von 250,00 € gesammelt, die dem Verein VITA Assistenzhunde e.V. zu Gute kommen werden.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen

4 Kommentare

Lair Albena 20. November 2017 - 14:13

Chère Nina,
You made my day ! Am 17.11. war ich begeistert ! Danke für die grosse Freude dich kennenzu lernen. Deine Albena (die Nachbarin, die aus Brück kommt)

Reply
Nina 26. November 2017 - 19:50

Lieben Dank Albena!
Schön das Du dabei gewesen bist und das es Dir so gut gefallen hat. Freue mich auf ein Wiedersehen in der Nachbarschaft 😉

Reply
Heribert 7. November 2017 - 18:41

Liebe Nina,
toller Eindruck von dieser gemütlichen und familiären Location !!
Auch ich freue mich schon sehr auf deine Lesung am 17. November…
Schön, dass wir uns persönlich bei der Eröffnung der 4. Brücker Kunsttage kennengelernt haben.
Ganz liebe Grüße aus Bergisch Gladbach
Heribert
http://heribertkaesbach.de/

Reply
Martina 7. November 2017 - 15:54

Liebe Nina, ich freue mich schon sehr auf deine Lesung am 17. November!
Sie wird sicher sehr gut besucht sein. Ich habe von vielen Menschen gehört, dass sie kommen werden. Jeder der dir zuhört, kann von deiner ansteckenden Lebensfreude nur profitieren!
Liebe Grüße aus der Nachbarschaft, Martina

Reply

Kommentar verfassen