Hallo!

Herzlich willkommen auf meinem Blog „rollinginthedeep“! Wie schön das sich unsere Lebenswege hier kreuzen.
Ich darf mich kurz vorstellen: mein Name ist Nina. Ich bin 33 Jahre alt und lebe in der schönsten Stadt am Rhein, im wunderschönen Köln.

Seit meinem 2. Lebensjahr bin ich an einer progressiven Muskeldystrophie vom Gliedergürteltyp 2i (LGDM2i) erkrankt. Durch den fortschreitenden Verlauf meiner Muskelerkrankung bin ich seit ca. 11 Jahren auf die Nutzung eines Elektrorollstuhl angewiesen. Ich kann nicht mehr laufen, stehen oder meine Arme selbstständig bewegen. Meine Behinderung hält mich allerdings nicht davon ab, mein Leben auch weiterhin aktiv zu gestalten und die Dinge zu tun, die mir Freude bereiten. So wie ich als Fußgänger einen Schritt vor den nächsten gesetzt habe, roller‘ ich nun eben durch die Höhen und Tiefen des Lebens. Alles eine Frage der Einstellung und der richtigen Perspektive!

Schon früh wusste ich, dass ich gern mit Menschen arbeiten möchte. Helfen, Mut machen, Hoffnung und Freude schenken – all das lebe ich in meinem Job als Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin. All das erfüllt mich und ist für mich Arbeits- und Lebensqualität.

Zu meinen Leidenschaften gehört vor allem das Reisen. Eins meiner absoluten Lieblingsreiseziele ist Südafrika! Von meinen Trips rund um den Globus werde ich Euch hier im Blog berichten. Doch nicht nur auf meinen Reisen, auch im Alltag bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen, spannenden Herausforderungen: egal ob Tauchen, Paragliden, Segelfliegen, Heißluftballon fahren, Tree Sliding – all das ist auch für Rollstuhlfahrer möglich! Ihr werdet sehen …
Zu Hause im schönen Köln bin ich gerne mit meiner Assistenzhündin „Emily“ in der Natur unterwegs.

In meinem Blog möchte ich Euch von meinem Leben, meinen (Vor-)Lieben und Reisen mit Handicap erzählen. Von meiner fortschreitenden Erkrankung, die mein Leben so maßgeblich, sowohl positiv als auch negativ, prägt und beeinflusst. Von all den Abschieden und Neuanfängen, den vielen wunderbaren Menschen um mich herum sowie den kleinen und großen Herausforderungen aus dem Alltag einer Rollstuhlfahrerin.

Mit meinen Texten möchte ich Euch einladen in die Tiefe zu gehen, hinter die Fassade und über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken. Ich möchte meinen Lesern begegnen: offen, ehrlich und authentisch!
Mein Ziel ist es zu informieren, aufzuklären, Vorurteile abzubauen und dafür zu sensibilisieren, das wir eigentlich doch alle gleich sind!

Keep on rollin‘

*Nina*

PS: Ich werde versuchen Euch regelmäßig (1-2 pro Monat) mit neuen Blogbeiträgen zu versorgen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr meine Beiträge fleißig kommentiert oder mir eine Nachricht hinterlasst. Gerne könnt Ihr meinen Blog via E-Mail abonnieren, indem Ihr Euch für den Newsletter anmeldet. Besucht mich doch auch mal auf meiner Facebook Seite oder auf Instagram und hinterlasst wenn Ihr mögt ein „Like“.